abrauchen.de - Die Filmdatenbank


Narc

Narc - DVD-Cover von 'Narc'

Drama, Thriller | USA | 2001

Nach einer Entziehungskur kehrt Nick Tellis (Jason Patric) zur Drogenfahndung zurück. Als ein Polizeispitzel im Drogenmilieu stirbt, soll Nick den Fall mit Henry Oak (Ray Liotta), dem Ex-Partner des Opfers, lösen. Doch Oak scheint etwas zu verbergen…

Nach einer erfolgreichen Entziehungskur kehrt Nick Tellis zurück an seinen Arbeitsplatz - der Drogenfahndung. Als ein Undercoveragent im Drogenmilieu ums Leben kommt, soll Nick diesen Fall lösen. Ihm wird Lieutenant Henry Oak (Ray Liotta), der ehemalige Partner des Opfers, zur Seite gestellt.
Die Nachforschungen bringen die beiden schnell in die gefährlichsten Ecken Detroits - schmutzige Gegenden, die Telly aus seiner Vergangenheit bereits kennt. Im Laufe der Untersuchung kommt in Tellis langsam den Verdacht hoch, dass Oak etwas verschweigt und ihn bei der Suche nach dem Mörder absichtlich in die Irre führen will. Als Tellis der Wahrheit immer näher kommt, wird es für ihn lebensgefährlich…

Hintergrundinformationen:

Das Thrillerdrama "Narc" wurde nach realen Motiven gedreht. Ray Liotta nahm für die Rolle des Lieutenant Henry Oak extra 12 Kilo zu. Er aß hauptsächlich chinesische Gerichte, weil sie die Wassereinlagerungen fördern. Trotzdem trug er einen sogenannten Fatsuit - einem Anzug, der ihn korpulenter erscheinen lässt. Außerdem trug er Latexteile im Gesicht, damit er noch dicker und aufgeschwemmter aussah.
Der US-amerikanischer Rapper Busta Rhymes ist in einer Nebenrolle zu sehen. Um bei dem Film mitwirken zu können, verzichteten Ray Liotta und Jason Patrick auf hohe Gagen. Tom Cruise stieg als Executive Producer ein, da er von "Narc" so begeistert war. Er sorgte dafür, dass der Film in mehr Kinos gezeigt wurde, als zunächst geplant.
Die Dreharbeiten dauerten 28 Tage und fanden in Detroit und Toronto statt. Die Produktionskosten beliefen sich auf ungefähr. 7,5 Millionen US-Dollar. Der Film spielte in den US-amerikanischen Kinos ca. 10,46 Millionen US-Dollar ein.
Das Werk gewann auf dem Cognac Festival du Film Policier 2002 einen Sonderpreis der Polizei. 2002 wurde es für den Großen Jurypreis (Grand Jury Prize) des Sundance Film Festivals nominiert. Im gleichen Jahr bekam der Trailer zum Film eine Nominierung für den Golden Trailer Award. Schauspieler Ray Liotta, Regisseur und Drehbuchautor Joe Carnahan und Kameramann Alex Nepomniaschy wurden im Jahr 2003 für den Independent Spirit Award nominiert. Außerdem wurde "Narc" 2003 für den Casting Society of America Award nominiert.

Originaltitel:

Narc

Regie:

Darsteller:

Drehbuch: