abrauchen.de - Die Filmdatenbank


Wilsberg: Filmriss

Krimi | Deutschland | 2008

Eine russische Prostituierte wurde in einem Hotelzimmer ermordet. Detektiv Georg Wilsberg (Leonard Lansink) ermittelt. Kommissarin Springer (Rita Russek) verdächtigt Wilsbergs Freund Ekki (Oliver Korittke), da er die Nacht mit der Frau verbracht hat…

Eine junge Russin, die sich illegal in Deutschland aufhielt, wird erschlagen in einem Hotelzimmer aufgefunden. Das Zimmer war auf den Namen des Detektivs Georg Wilsberg gebucht. Der ist völlig überrascht - aber er kennt die Frau: Am Vorabend hatte er sie in der Hotelbar gesehen, als er zusammen mit seinem Freund, dem Steuerprüfer Ekki Talkötter, dort etwas getrunken hat. Ekki war von der Russin betört und blieb noch etwas länger, nachdem Wilsberg bereits nach Hause gegangen war. Hat Ekki etwas mit dem Mord zu tun?
Ekki beschwört, dass er von nichts weiß, aber Wilsberg findet heraus, dass er mit der schönen Russin auf dem Hotelzimmer war. Ekki gibt das zwar später zu, aber er sei betrunken gewesen und könne sich an nichts mehr erinnern - Filmriss. Wilsberg zweifelt zunächst an seinem Freund. Trotzdem versucht er, Ekkis Unschuld zu beweisen und taucht dazu in das Rotlichtmilieu ab. Außerdem hat er selbst für die Tatzeit kein Alibi…
Plötzlich tauchen belastende Fotos auf, auf denen Ekki mit dem Mordopfer in eindeutiger Stellung zu sehen ist. Kommissarin Springer nimmt Ekki unter dringendem Tatverdacht fest. Ekkis Situation scheint aussichtslos…

Hintergrundinformationen:

"Filmriss" ist die 22. Folge der Fernsehfilmreihe "Wilsberg". Die deutsche Erstausstrahlung fand am 12.01.2008 statt.

Originaltitel:

Wilsberg: Filmriss

Alternativtitel:

Regie:

Darsteller:

Drehbuch:

Musik: