abrauchen.de - Die Filmdatenbank


Das Stendhal Syndrom

Das Stendhal Syndrom - Filmplakat

Bewertung

Horror, Thriller | Italien | 1996

Die Polizistin Anna Manni (Asia Argento) hat das Stendhal-Syndrom: Sie bekommt beim Betrachten von Kunst Blackouts. Der Killer, nach dem sie sucht, entführt und vergewaltigt sie. Anna kann sich befreien und tötet ihn, doch die Morde gehen weiter…

Die Polizistin Anna Manni ist auf der Suche nach einem Serienvergewaltiger und Mörder. Der Killer hat mit ihr ein Treffen in den Uffizien in Florenz arrangiert. In dem Museum von den großartigen Kunstwerken überwältigt, wird Anna vom sogenannten Stendhal-Syndrom befallen - eine wahnhafte Bewusstseinsstörung, die beim Betrachten von eindrucksvoller Kunst auftritt. Wenig später entführt und vergewaltigt der Serienmörder sie aufs brutalste.
Anna entkommt zwar, ist aber psychologisch schwer traumatisiert. Um sich zu erholen, reist sie zu ihrem Vater. Dort wird sie erneut von dem brutalen Verbrecher aufgespürt, entführt und vergewaltigt. Sie kann sich nach einiger Zeit befreien und macht ihren Peiniger unschädlich. Dann stößt sie seinen leblosen Körper in einen Wasserfall.
Einige Zeit später lernt Anna den Kunststudenten Marie kennen und verliebt sich in ihn. Als er ermordet wird steht fest, dass der Alptraum noch nicht vorbei ist…

Hintergrundinformationen:

Der Thriller "The Stendhal Syndrome" von Dario Argento ist ein typischer Vertreter des Filmgenres "Giallo". Bei diesen italienischen Filmen, bei denen es sich größtenteils um die Aufdeckung einer Mordserie handelt, werden die Mord- und Spannungsszenen durch stilvolle Kameraführung, Ausstattung und Musik betont.
Grundlage des Films ist das 1979 von der italienischen Psychologin Graziella Magherini beschriebene Stendhal-Syndrom. So werden psychosomatische Störungen wie Panikattacken oder Bewusstseinsveränderungen bei einer kulturellen Reizüberflutung bezeichnet. Der Begriff Stendhal-Syndrom bezieht sich auf eine von dem französischen Schriftsteller Stendhal 1817 veröffentlichte Reisenotiz über den Besuch in der italienischen Stadt Florenz.
Die Hauptrolle in "The Stendhal Syndrome" spielt die Tochter des Regisseurs Asia. Er ist der erste italienische Film, bei dem Computereffekte (CGI) verwendet wurden. Das Werk feierte seine italienische Premiere am 26. Januar 1996. Am 29 erfolgte am 29. Juli 1996 wurde der Film in Deutschland direkt auf Video veröffentlicht.

Originaltitel:

La Sindrome di Stendhal

Alternativtitel:

Regie:

Darsteller:

Produktion:

Drehbuch:

Musik:

Bewertung:

1 von 5 Punkten, Anzahl: 1

Kurzreview von Rauche

(10.08.2012)

Die gleiche Auflösung wie Argentos "Tenebrae", nur das dieser Film viel langatmiger und absolut überraschungsarm ist. Da nützen auch noch so pseudokünstlerische Inszenierungen nichts - Murks bleibt Murks.