abrauchen.de - Die Filmdatenbank


Arachnia

Horror | USA | 2003

Der Paläontologie-Professor Jonathan Mugford (David Bunce) fliegt mit einer Gruppe von Studenten zu Ausgrabungen. Als sie von einem Meteoritenstück getroffen werden, stürzen sie über einem Waldgebiet ab. Dann werden sie von Riesenspinnen angegriffen

Der Paläontologie-Professor Jonathan Mugford, seine Assistentin, zwei weibliche und ein männlicher Student wollen zu Ausgrabungen nach Arizona fliegen. Sie geraten in einen Meteoritenhagel und stürzen über einem großen und unwegsamen Waldgebiet ab. Alle einschließlich des Piloten überleben. Die Gruppe findet Unterschlupf in einer abgelegenen Behausung. Dann taucht der Besitzer der Hütte, Moses Cobb, auf und zeigt sich über seine Gäste zunächst wenig begeistert. Erst, als er erfährt, dass Mugford Paläontologe ist, wird er freundlicher. Er zeigt ihm eine gigantisch große Spinne, die sein Vater angeblich schon in Ausstellungen präsentiert hat. Mugford hält sie aber für eine billige Attrappe - ein fataler Irrtum, denn die Meteoriten haben ein verstecktes Höhlensystem aufgerissen, aus denen nun Jahrhunderte alte Riesenspinnen klettern. Und diese sind nicht nur hungrig, sondern suchen auch Opfer, um in ihnen ihre Eier ablegen zu können.
Normale Waffen scheinen gegen die mutierten Riesenkreaturen kaum etwas ausrichten zu können. Mugford hofft, im Innern der Höhle ein effektives Mittel gegen die Monsterspinnen zu finden. Ein Kampf ums nackte Überleben beginnt.

Hintergrundinformationen:

Bei den Spezialeffekten des Spinnenhorrors "Arachnia" wurde auf Computertricks verzichtet. Stattdessen setzte man die Stop-Motion-Technik und Spinnenmodelle aus Gummi ein. Der Film hatte seine Premiere am 02.09.2008.

Originaltitel:

Arachnia

Regie:

Darsteller:

Drehbuch:

Musik: