abrauchen.de - Die Filmdatenbank


Rashomon – Das Lustwäldchen

Rashomon – Das Lustwäldchen - Filmplakat

Drama, Krimi, Mystery | Japan | 1950

Ein Priester (Minoru Chiaki), ein Holzfäller (Takashi Shimura) und ein Knecht (Kichijiro Ueda) flüchten vor dem starken Regen auf die Stufen eines alten Tempels. Dort beginnt ein Gespräch über den Tod eines Samurai im nahe gelegenen Wald der Dämonen. Über die Umstände des Vorfalls gibt es allerdings widersprüchliche Angaben und Versionen.
Der Samurai Takehiro (Masayuki Mori) und dessen Frau Masako (Machiko Kyô) wurden von dem Banditen Tajōmaru (Toshirô Mifune) überfallen. Die Polizei kann wenig später den Straßenräuber festnehmen. Der gibt zu, den Samurai gefesselt und dessen Frau vor seinen Augen vergewaltigt zu haben. Anschließend habe er den Samurai im Zweikampf getötet.
Im weiteren Verlauf werden unterschiedliche Versionen des Verbrechens präsentiert.

Hintergrundinformationen:

Das Drehbuch basiert auf den beiden Kurzgeschichten "Rashomon" und "Im Gebüsch" von Akutagawa Ryūnosuke (* 1892, † 1927) aus den Jahren 1915 und 1922.
Der Nebentitel "Lustwäldchen" ist ein deutscher Übersetzungsfehler und entspricht nicht dem Filminhalt.
"Rashomon - Das Lustwäldchen" wurde im "Filmkanon der Bundeszentrale für politische Bildung" zur verbesserten schulischen Vermittlung von Filmkompetenz aufgenommen.

Originaltitel:

Rashōmon

Alternativtitel:

Regie:

Darsteller:

Produktion:

Drehbuch:

Musik: