abrauchen.de - Die Filmdatenbank


Sein oder Nichtsein

Sein oder Nichtsein - Filmplakat

Drama, Komödie, Krieg | USA | 1942

Kurz vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs proben Schauspieler in Warschau für eine antifaschistische Komödie, in der die Nazis, insbesondere Adolf Hitler, satirisch auf die Schippe genommen werden. Doch die Regierung nimmt das Stück aus Angst vor den Nazis vom Spielplan. Sicherheitshalber wird nun Hamlet aufgeführt.
Während der Hauptdarsteller Joseph Tura (Jack Benny) seinen Monolog vorträgt, steht der junge Offizier Stanislaw Sobinski (Robert Stack) respektlos auf und geht. Er trifft sich heimlich mit der Frau des Hauptdarstellers Maria Tura (Carole Lombard) in ihrer Garderobe. Dann bricht während einer Vorstellung der Zweite Weltkrieg aus.
Im Krieg dient Sobinski bei der englischen Royal Air Force. Der dort bekannte Professor Alexander Siletsky kündigt an, als geheimer Agent nach Warschau zu reisen. Sobinski bitte ihn, seiner Geliebten einen Brief in Warschau zu übergeben. Als Prof. Siletsky erkennen lässt, dass er die berühmte Schauspielerin nicht kennt, obwohl er angeblich lange Zeit in Warschau gelebt hat, ahnt Sobinski, dass der Professor ein Doppelagent ist. Seine Vorgesetzten befehlen, dass Sobinski ebenfalls die gefährliche Reise antritt.

Hintergrundinformationen:

Die Handlung basiert auf dem Theaterstück "Noch ist Polen nicht verloren" des ungarischen Dramatikers Melchior Lengyel (* 1880, † 1974).
"Sein oder Nichtsein" wurde im "Filmkanon der Bundeszentrale für politische Bildung" zur verbesserten schulischen Vermittlung von Filmkompetenz aufgenommen.

Originaltitel:

To Be or Not to Be

Alternativtitel:

Regie:

Darsteller:

Produktion:

Drehbuch:

Musik: