abrauchen.de - Die Filmdatenbank


Gothic

Gothic - Gothic

Bewertung

Drama, Horror | Großbritannien | 1986

In der Villa des Autors Byron (Gabriel Byrne) erzählen sich Dichter Percy Shelley (Julian Sands), seine Flamme Mary (Natasha Richardson) und ihre Halbschwester Claire (Myriam Cyr) Geistergeschichten. Von Drogen berauscht, erleben sie eine Horrornacht.

Europa, Anfang des 19. Jahrhunderts: Lord Byron (Gabriel Byrne) ist ein junger Star unter Europas Dichtern. Den Ruhm verdankt seinen Werken genauso wie seinem skandalumwitterten Leben. Die schmutzige Trennung von seiner Frau führt zu einem öffentlichen Eklat, wodurch Byron gesellschaftlich isoliert wird. Er verlässt England am 25. April 1816 und reist durch Europa. Sein Leibarzt und Gerüchten zu folge auch sein Geliebter Dr. John Polidori (Timothy Spall) begleitet ihn. Ab Mai mietet Byron die Villa Diodati am Genfer See.
In der feudalen Villa nimmt eine schaurige Nacht ihren Lauf: Der von Verehrern beobachtete Byron bekommt am 16. Juni 1816 Besuch von dem Dichter Percy Shelley (Julian Sands), seiner Partnerin Mary Godwin (Natasha Richardson), sowie deren Halbschwester Claire Clairemont (Myriam Cyr). Angeregt durch die düstere nächtliche Atmosphäre der Seelandschaft und durch ein tobendes Gewitter, sowie berauscht von Champagner und Opiaten bringen sich die Schriftsteller durch das Vorlesen der damals modernen Gespenstergeschichten in Stimmung. Langsam beginnt sich die Wirklichkeit mit der Phantasie zu vermischen. Die Runde entschließt sich, eigene Geschichten auszudenken und zu erzählen. Dann holt der Lord einen Totenschädel hervor, den sein Gärtner gefunden hat. Mit ihm veranstaltet der Kreis eine spiritistische Séance, mit unerwünschten Folgen. Durch den Drogenkonsum verstärkt, werden den Ängsten und Trieben aller Beteiligten eine Gestalt gegeben. Die grauenhafte Vision offenbart ihnen, dass sie an ihren eigenen Todesphantasien sterben werden. Von Alpträumen, Wahnvorstellungen und destruktiven Gefühlen geplagt, sowie von erotischen Anziehungskräften getrieben, durchstreifen sie die immer unheimlicher erscheinende Villa…

Hintergrundinformationen:

Ken Russell interpretiert in "Gothic" mit den Mitteln des erotischen und des surrealistischen Films auf eigene Weise ein historisches Treffen, das als wichtiges Ereignis in die Geschichte der phantastischen Literatur eingegangen ist: Nach der dargestellten Horrornacht entstand Mary Shelleys Roman "Frankenstein or: The New Prometheus". Polidori schrieb die Erzählung "The Vampyre", die als der literarische Anfang des Genres der Vampirgeschichten gilt.
Lord Byron hatte zu dieser Zeit eine Affäre mit Marys Stiefschwester Claire Clairmont, aus der seine Tochter Allegra hervorging.

Originaltitel:

Gothic

Alternativtitel:

Regie:

Darsteller:

Produktion:

Drehbuch:

Musik:

Bewertung:

0 von 5 Punkten, Anzahl: 2

Reviews: